Der preiswerte DJI Osmo Mobile 3 – Smartphone Gimbal im Portrait

Wie viele von euch ja wissen, schreiben wir hier hauptsächlich ĂĽber Drohen, aber auch die Digital Fotografie ist ein Thema das uns viel beschäftigt. Gerade im FPV Bereich und in der Drohnen Videographie gibt es hier eine groĂźe Schnittmenge. Doch nun zum Thema, mit den sehr hochqualitativen DJI Osmo Smartphone Gimbals sind auch schöne „KameraflĂĽge“ mit dem Smartphone möglich :)

Gimbal – Schwebestativ fĂĽr das Smartphone

Durch die rasante Entwicklung bei der Smartphone Kameratechnik und auch den immer billiger werdenden Motoren und Chiptechnik, sowie der hohen Nachfrage durch videobegeisterte Consumer (und Influencer :) ) sind die Preise fĂĽr Gimbals in den letzten Jahren rasant gefallen.

Wozu brauche ich einen Gimbal? fragt sich manch einer. Um, wie schon erwähnt, butterweiche „fliegende“ Kamerafahrten hinzubekommen. Das geht natĂĽrlich auch billiger mit dem Einkaufswagen (ala Beastie Boys) oder sich einfach aufs Skateboard stellen und filmen, jedoch gibt der Untergrund das nicht immer her. Daher entwickelten sich die Gimbals die auch schon recht bald in Drohnen Einzug hielten und damit auch die wunderschön flieĂźenden Aufnahmen ermöglichten.

Der DJI Osmo Mobile 3 – Gimbal

Schon seit dem ersten Modell bin ich ein groĂźer Fan der DJI Gimbals. Die Transition ihrer hochwertigen Gimbal Technik von der Drohne zu den Smartphone Gimbals war beeindruckend und vom ersten Modell an perfekt nutzbar.

Der größte Vorteil am neuesten Modell ist meiner Meinung nach das superkleine Packmaß, da er zusammengefaltet werden kann. Mit 15,7 × 13,0 × 4,6 cm (im gefalteten Zustand) ist er wirklich überall leicht verstaubar. Das Gewicht beträgt 405 Gramm, die wohl hauptsächlich dem Akku zuzuschreiben sind.

Jetzt gibt es den beliebten Gimbal schon in der 3ten Version und mit dem Kampfpreis von 109€* eigentlich schon fast ein Schnäppchen, wenn ich daran denke was die erste Version (ca 250€) noch gekostet hat.

Der Akku wurde natürlich auch wieder verbessert und gibt bis zu 15h Betriebsdauer her. Hier ist man dann wohl eher durch den Akku des Smartphones limitiert, da wohl keines 15h Dauerfilmen durchhält :). Die Ladezeit des Akkus beträgt laut DJI 2,5h. Das ist zwar ein bisschen lang aber dafür hält das Ding dann ja auch gefühlt ewig durch.

Der Gimbal läuft über die DJI Mimo App hervorragend mit Android und iOS. Hier offenbaren sich dann auch die ganzen coolen Funktionalitäten die DJI laufend erweitert.

Die wichtigsten Funktion den DJI Osmo Mobile 3

  • Active Track 3.0:

ist quasi die DJI Objektverfolgung die man auch von den Drohnen wie der Mavic Pro 2 oder Mavic Air 2 gut kennt.

  • Gestenerkennung

ist das neueste Gimmick, das auch schon bei frĂĽheren Drohnen Modellen erprobt wurde. Bei der DJI Spark zum ersten Mal. Dadurch erspart man sich beim Gruppenbild oder Selfie den 10 Sekunden Timer, sondern kann einfach mit einer Geste (einem Wischen) aus der Entfernung das Foto machen.

  • Hyperlapse

Wohl das sinnvollste Feature ist die Hyperlapse Funktion. Eine Zeitraffer Aufnahme bei der man eben eine stabile Position des Smartphones hat und dadurch keine lästigen Verwackler mehr :)

Fazit zum DJI Osmo Mobile 3 Smartphone Gimbal

Ein sehr cooles Teil für (relativ) wenig Geld. Ideal wohl auch als Geschenk für den Videointeressierten Nachwuchs der schon ambitioniert am Video drehen ist :). Mit der Hyperlapse Funktionalität auch sehr cool für Urlaubsaufnahmen und Städtetrips mit denen man die Freund und Bekannten zum Staunen bringen kann. Der Gimbal erfüllt seine Kernfunktionalität hervorragend und DJI packt noch eine Fülle an interessanten Funktionen mit drauf. Ein gelungenes Rundum Paket für den Smartphone Videographen und Hobbyfilmer (und natürlich auch Influencer).

Um 109€ direkt bei DJI*